nach oben
Mit viel Engagement hat der 1. CfR Pforzheim im Holzhof neue Sitzgelegenheiten aufgestellt.
Mit viel Engagement hat der 1. CfR Pforzheim im Holzhof neue Sitzgelegenheiten aufgestellt. © Meyer
16.08.2018

Wie ein witziges Foto einem Pforzheimer Fußballfan um die Ohren fliegt

Pforzheim. Ein Bild geistert durch Soziale Netzwerke und Onlineforen. Es zeigt ein an sich witziges Motiv aus dem Holzhof-Stadion des 1. CfR Pforzheim, das jeden ambitionierten Hobbyfotografen zur Kamera greifen lassen würde. Und das dem jungen Fotografen mit dem scharfen Blick für besondere Situationen gerade um die Ohren zu fliegen scheint. Jetzt hat er es von seiner Facebookseite entfernt.

Der Mittzwanziger war schon von Kindesbeinen an Fan des 1. FC Pforzheim, der mit dem VfR Pforzheim zum 1. CfR Pforzheim fusionierte. Das DFB-Pokalspiel des Oberligisten aus der Goldstadt gegen den Bundesligisten Bayer Leverkusen, das an diesem Samstag um 15.30 Uhr im Holzhof-Stadion angepfiffen werden soll, ist für den Fußballfan so etwas wie ein Sechser im Lotto: selten und geil. Wer weiß schon, wann er noch einmal so einen Pokalfight in seiner Heimstadt erleben darf?

Als er vorab im Holzhof-Stadion sehen durfte, wie sich die altehrwürdige Spielstätte in eine DFB-gerechte Pokalarena verwandelt hat, schlug sein Herz gleich schneller. Die vielen neuen blauen Sitze, die der CfR clever organisiert und fleißig aufgestellt hat, gefielen ihm, auch wenn noch nicht alles am richtigen Fleck aufgebaut war. Und dann war da eben nahe der Eckfahne gelegenes, links durch eine Zeltwand begrenztes und keinen Ausblick erlaubendes Ecklein, in dem diese Sitze provisorisch abgestellt waren. Auf den ersten Blick sah es so aus, als würden hier Sitzplätze mit äußerst eingeschränktem und auf die Seitenlinie konzentriertem Blickfeld entstehen. Ein witziges Motiv. Zunächst einmal.

Das Foto packte er auf seine Facebookseite. Ohne bösen Kommentar. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Kommentare auf Facebook häuften sich, das Bild wurde geteilt, in Foren entzündeten sich daran Spott und Häme gegen dies und das. Etliche dieser Reaktionen hätte der Fotograf lieber vermieden, viele waren keinesfalls beabsichtigt, wusste er doch um den provisorischen Charakter der Stuhlplatzierung. Diese waren dort nur gelagert worden, um später an anderer Stelle und mit bester Sicht aufs Grün montiert zu werden.

Und so hat er sich nun entschlossen, das Bild mit dem hohen Schmunzelfaktor zu entfernen. Die Liebe zum Fußballverein geht eben vor.