nach oben
Der TSV Wiesental (rote Trikots) trat erstmals beim 17. Andreas-Knapp-Gedächtnisturnier des SV Oberderdingen an. Beim Qualifikationsspiel gegen den FC Flehingen II spielten die Neulinge 1:1.  Fotomoment
Der TSV Wiesental (rote Trikots) trat erstmals beim 17. Andreas-Knapp-Gedächtnisturnier des SV Oberderdingen an. Beim Qualifikationsspiel gegen den FC Flehingen II spielten die Neulinge 1:1. Fotomoment
25.01.2016

Wie im Vorjahr: FC Flehingen schlägt SV Kickers Büchig I mit 3:0

Oberderdingen. Der FC Flehingen hat seinen Turniersieg beim 17. Andreas-Knapp-Gedächtnisturnier des SV Oberderdingen verteidigt. Am Sonntagabend gab es in der Oberderdinger Aschingerhalle die gleiche Endspielpaarung und das gleiche Spielergebnis wie ein Jahr zuvor. Technisch und läuferisch war der Kreisligist des FC Flehingen I klar das bessere Team. Der 3:0 Endspielsieg gegen die Landesligisten vom SV Kickers Büchig I vom Vorjahr wiederholte sich exakt.

Auch das Spiel um Platz drei war eine klare Sache. 5:1 gewann das gesetzte Team vom FC Heidelsheim gegen den TSV Rinklingen. Das Rinklinger Team musste sich am Samstag erst für die Hauptrunde am Sonntag qualifizieren. Die größere körperliche Belastung war ihnen anzumerken.

Torschütze Stefan Unger vom FC Heidelsheim erhielt eine Auszeichnung als Torschützenkönig. Er traf acht Mal. David Miller vom SV Kickers Büchig wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. Im AH-Turnier am Freitag gewann der SV Oberderdingen nach 0:1 Rückstand mit 2:1 gegen die SG Kieselbronn/Ölbronn/Dürrn. Im Spiel um Platz drei gewann der VfB Bretten mit 2:1 gegen den SV Sternenfels.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Mühlacker-Ausgabe der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.