nach oben
Die TGS hat die richtige Reaktion auf die Klatsche gegen Zweibrücken gezeigt. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
Die TGS hat die richtige Reaktion auf die Klatsche gegen Zweibrücken gezeigt. Foto: Hennrich, PZ-Archiv
30.01.2016

Wiedergutmachung für die Fans: TGS Pforzheim besiegt Herrenberg

Pforzheim. Der Schock saß tief, nach der herben Klatsche gegen Zweibrücken vergangenen Samstag. Am Mittwoch hatte man sich zusammengesetzt, analysiert und Tacheles geredet. Mit Erfolg: Gegen Herrenberg gelang auswärts ein 27:20-Erfolg.

Zu Beginn der Partie konnte sich zunächst die SG H2Ku Herrenberg in die Führungsrolle begeben, die TGS hielt jedoch gut mit und hielt den Rückstand auf die Gastgeber klein. In der 23. Minute schaffte es Pforzheim, seinerseits in Führung zu gehen. Zur Halbzeit stand es 11:10 für die Gäste.

In der zweiten Hälfte baute die TGS den Vorsprung aus, nach 35 Minuten lautete das Zwischenergebnis 12:15 aus Sicht der Herrenberger. Im Folgenden konnten die Gäste aus Pforzheim den Vorsprung halten und sogar ausbauen. Entstand: 27:20.