nach oben
A. Bondareva
A. Bondareva
29.09.2015

Wilferdinger Damen befinden sich noch in der Lernphase

Pforzheim. Während die Frauen des Tischtennis-Drittligisten TB Wilferdingen gegen Primus TSV Schwabhausen II ohne Siegchance waren, punktete der TTC Dietlingen beim TTV Weinheim-West in der Oberliga Baden-Württemberg zum Saisonauftakt doppelt.

TB Wilferdingen – TSV Schwabhausen II 1:6. Nachdem Adriana Cisarikova und Ann-Katrin Ziegler ihr Doppel gegen Maier/Kahler in drei Sätzen verloren hatten, zwangen Wenna Tu und Anastasia Bonda-reva das Schwabhausener Doppel Welz/Tugui mit 11:8, 8:11, 11:5 sowie 11:5 in die Knie, bevor Andrea Welz und Eva-Maria Maier im Spitzenpaarkreuz ihre Spielstärke demons-trierten. Zwar lieferte Bondareva anschließend der 18-jährigen Sophia Kahler einen harten Kampf, doch musste sie sich knapp in vier Sätzen geschlagen geben. Auch Jana Kirner hatte gegen Elena Cristina Tugui ihre Möglichkeiten, ohne diese allerdings in einen Erfolg ummünzen zu können. Für die endgültige Entscheidung sorgte Schwabhausens Beste, nämlich Eva-Maria Maier. „Vor allem im Aufschlag-Rückschlagspiel waren wir klar unterlegen“, gab TBW-Coach Matthias Zelling unumwunden zu, „wir befinden uns momentan noch in der Lernphase und hoffen aber darauf, bald die Kurve zu kriegen.“

TTV Weinheim-West – TTC Dietlingen 3:8. Bis zum 2:2 vermochte sich keines der beiden Teams einen Vorteil zu verschaffen. Dann wies Petra Grether mit einem glatten Erfolg über Pascale Senkel der TTC-Equipe den Weg. Conny Zettl legte nach, ehe Lea Dürr gegen Carolin Reisig mit 11:9, 11:5, 7:11, 6:11 sowie 11:3 triumphierte und Dietlingens Vorsprung auf 5:2 hochschraubte. Zwar schlug Weinheims Muriel Broschard noch einmal zurück, doch ließ Zettls Antwort nicht lange auf sich warten. Grether zeichnete für Punkt Nummer sieben verantwortlich, bevor Dürr gegen Senkel den Sack zuschnürte und hinterher zu verstehen gab, „dass die Leistung für ein erstes Saisonspiel ordentlich gewesen ist“. aj