760_0900_105360_Davor_Sruk_5.jpg
Dank guter Nerven und etwas Glück gelang es der TGS, das Spiel in Willstätt zu drehen. Mit dem 26:25 sorgte Davor Sruk für die Entscheidung.  Foto: Becker/PZ-Archiv 

Willensstarke TGS dreht Partie: Pforzheimer Drittligist schafft in Willstätt ein 26:25

Pforzheim/Willstätt. Wichtige Punkte hat die TGS beim TV Willstätt geholt. Der Pforzheimer Handball-Drittligist siegte trotz schwachen Beginns mit 26:25 (11:15). Gut eine Woche, nachdem in Saarlouis praktisch gar nichts lief und am Ende eine Niederlage zu Buche stand, erwischte das Team von Trainer Michael Rost im Südbadischen eine „gebrauchte“ erste Hälfte, wie es Abteilungsleiter Wolfgang Taafel am Ende formulierte.

„Mit viel Herzblut“ stemmten sich die

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?