760_0900_133882_AdobeStock_331040110.jpg
In der Kreisklasse A1 ist am Wochenende der Ball gerollt. 1STunningART/stock.adobe.com (Symbolbild) 

Wimsheimer bleiben dran – Enzberg meldet sich gegen 08/Hellas zurück

Pforzheim. Enzberg ließ seinem kleinen Zwischentief in der Kreisklasse A1 einen 4:2-Erfolg gegen 08/Hellas Mühlacker folgen, während Zaisersweiher gegen die Sportfreunde Mühlacker erneut leer ausging.

Eisingen – Türkischer SV Mühlacker 3:0

Besserer Start für den FSV Eisingen und folgerichtig auch die 1:0-Führung, durch Florian Barth ( 24. Minute). Danach aber heftige Gegenwehr der Gäste und FSV-Goalie Mathias Dörrich musste mit einer Glanzparade die Führung festhalten. In der Phase vor der Pause wieder mehr Spielanteil für den Gastgeber und Anthony Le Falher traf zum 2:0.

Nach dem Wechsel verzweifelte Angriffsbemühungen der Gäste, die aber immer wieder an Dörrich scheiterten, der auch einen Strafstoß abwehrte (70.). Nachdem Frank Oechsle zum 3:0 getroffen hatte (80.) konnte sich Eisingen sogar den Luxus leisten, einen Elfmeter übers Gästetor zu setzen (88.).

Enzberg – 08/Hellas Mühlacker 4:2

Max Pendinger (2.) und Nils Westermann (9.) trafen schnell zum 2:0. Danach war viel Leerlauf, erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte wurde es wieder laut, als Behar Bunjaku aus dem Nichts verkürzen konnte. Nach dem Seitenwechsel wieder engagiertere Gastgeber und folgerichtig das 3:1 durch Pendinger (60.). Aber Dritan Sutaj verkürzte wieder (63.). Die Viktoria stellte durch Niklas Bergtold schnell den alten Abstand wieder her (68.).

Königsbach – Stein 6:1

Königsbach kam prima in das Orts-Duell, legte durch Marvin Stoitzner vor (10.). Julian Vetter ließ nach 22 Minuten das 2:0 folgen und mit dem Pausenpfiff war die Partie mit Stoitzners zweitem Treffer im Grunde schon entschieden. Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Hausherren. Ronnie Kellen-berger (64.), Stoitzner (68.) und Nick Fränkle (78.) machten das halbe Dutzend voll, ehe Pasquale Calabresse den Ehrentreffer für Stein erzielte (80.).

Zaisersweiher – SF Mühlacker 2:3

Kai Mülle traf nach fünf Minuten zum 0:1. In der Folge blieb der Gast am Drücker und Müller konnte die Führung auch ausbauen (37.). Zum zweiten Abschnitt brachte Zai-sersweiher-Coach Widmann Mehmet Koc und der sorgte gleich für ordentlich Betrieb, verkürzte auf 1:2 (63.). Harun Altuntas konterte mit dem 1:3 (65.). Auch der erneute Anschlusstreffer von Koc (84.) änderte nichts mehr am Sieg der Gäste.

Wimsheim – Lienzingen 6:2

Starke Anfangsphase der Wimsheimer und auch gleich eine 2:0-Führung durch Olaf Jordanek (7.) und Nico Bender (12.). Moritz Klein konnte zwar verkürzen (33.), aber nach dem Wechsel machte der Gastgeber ordentlich Druck. Jordanek (61.), Milos Stanojkovic (64.), Valentin Hampel (68.) und Marco Mössner (81.) trafen für den TSV. Michele Barbitta betrieb in der Schlussminute nochmal Ergebniskosmetik für Lienzingen.

Niefern II – Ersingen II 1:1

Die Einheimischen verpennten die ersten 20 Minuten, nahmen dann aber das Heft in die Hand und gingen in der Nachspielzeit der ersten Hälfte durch Kaan Türer auch in Führung. Ähnli-ches Bild nach dem Wechsel: Die Nieferner waren mit den Gedanken noch in der Kabine, der Gast nutzte dies und glich durch Samba Faye aus (51.).