nach oben
Der TSV Ötisheim möchte in der Rückrunde noch einmal richtig angreifen.
Der TSV Ötisheim möchte in der Rückrunde noch einmal richtig angreifen. © Privat
19.12.2017

Wintercheck: TSV Ötisheim mit Vorrunde nicht zufrieden - Kritik an Spielansetzung

Im Fußballkreis Pforzheim ist Ruhe eingekehrt – es ist Winterpause. Verletzte können regenerieren, formschwache Teams neue Kraft schöpfen und Titelaspiranten weiter an ihrem erfolgreichen Matchplan arbeiten.

Ganz ohne Fußball geht es aber natürlich nicht. In den nächsten Wochen kommen auf FuPa die Teams aus dem Fußballkreis Pforzheim zu Wort. Dieses Mal an der Reihe: der TSV Ötisheim.

Verein: TSV Ötisheim – Kreisklasse A1 – 14. Platz
Wer hat den Schnellcheck ausgefüllt: Uli Huber
Funktion im Verein: Trainer

1) Wie zufrieden seid ihr mit der Vorrunde? Habt ihr die gesteckten Ziele erreicht?

Zufrieden können wir mit der Vorrunde natürlich nicht sein, somit wurden auch die gesteckten Ziele nicht erreicht. Die Sommervorbereitung lief anfangs recht gut. Wir hatten dann aber im August und September ziemlich viele urlaubsbedingte Ausfälle. So mussten einige junge Spieler aus der zweiten Reihe am Anfang der Runde einspringen, welche dem Druck verständlicher Weise noch nicht ganz standhalten konnten. Unser Rundenstart mit sechs Niederlagen in Folge verunsicherte natürlich zusätzlich. Es war wichtig, erst einmal die Ruhe zu bewahren und gemeinsam einen Weg zu finden, um wieder in die Erfolgsspur zu gelangen.

2) Hat euch etwas besonders gefreut oder besonders geärgert – bei eurem Team, in eurer Liga oder im gesamten Verband?

Ich als Trainer ärgere mich eigentlich jedes Jahr zu Saisonbeginn über die Ansetzung des Rundenstarts im Sommer. Mitte August fehlen in den unteren Klassen urlaubsbedingt meist wichtige Stammkräfte, hier ist es oftmals für meine Trainerkollegen und mich sehr schwierig, den Schwung des Vorbereitungsstarts mit in die Runde zu nehmen.

3) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Wir haben zwei Neuzugänge zu vermelden:
Maik Tauchmann (FC Nöttingen)
Matteo Lazzarino-Moritz (zurück aus Auslandsaufenthalt)
Änderungen im Trainer-Betreuerteam gib es keine.

4) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Ziel muss es sein, den Anschluss an das untere Mittelfeld herzustellen, was auch absolut erreichbar sein wird.

5) Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?

Das sind der FSV Eisingen , SV Königsbach und natürlich der 1.FC Ersingen 2.

6) Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werden müsste, wer wäre es und warum?

Wir haben viele junge Spieler, die sich gut entwickeln, aber noch Zeit benötigen. Marcel Müller hat mir in der Vorrunde am meisten Freude bereitet. Er ist sehr flexibel einsetzbar und die Zuverlässigkeit in Person - ob im Training oder Spielbetrieb.


Wollen Sie auch am Wintercheck teilnehmen? Dann beantworten Sie folgenden Fragen und schicken Sie diese an internet@pz-news.de. Dieser wird dann in den nächsten Wochen auf PZ-news und FuPa veröffentlicht.

1) Wie zufrieden seid ihr mit der Vorrunde? Habt ihr die gesteckten Ziele erreicht?
2) Hat euch etwas besonders gefreut oder besonders geärgert – bei eurem Team, in eurer Liga oder im gesamten Verband?
3) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?
4) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?
5) Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?
6) Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werde müsste, wer wäre es und warum?
7) Gibt es außerdem noch Informationen, die ihr uns gerne mitteilen würdet?
8) Gibt es ein „Foto der Vorrunde“, das wir zu dem Bericht über euer Team veröffentlichen dürfen? Zum Beispiel ein Sieger-Selfie nach einem erfolgreichen Spiel?