nach oben
Frisch vermählt:  Alexander Stolz, zweiter Torhüter des VfB Stuttgart, mit seiner Gattin Rebecca.
Frisch vermählt: Alexander Stolz, zweiter Torhüter des VfB Stuttgart, mit seiner Gattin Rebecca. © privat
02.10.2009

Wo VfB-Stuttgart-Keeper Alexander Stolz die Nummer eins ist

NEUHAUSEN. Beim VfB Stuttgart ist Alexander Stolz „nur“ die Nummer zwei. Die unumstrittene Nummer eins hingegen ist er bei Rebecca. Nach fünfeinhalb Jahren „Probezeit“ hat sich das Paar im Neuhausener Standesamt getraut.

Natürlich haben wir Alexander Stolz nicht nach der Hochzeitsnacht gefragt, was wir aber wissen ist: Sie muss ziemlich kurz gewesen sein. Denn tags drauf hütete der in Hohenwart lebende Keeper bereits wieder das Tor. Mit der zweiten Mannschaft des VfB gewann Stolz gegen Borussia Dortmund II in der dritten Liga mit 2:1. Mehr noch: Der 25-Jährige wirkte ziemlich frisch und gehörte zu den Besten bei den Schwaben („Kicker“-Note 2,5.).

Wie fühlt es sich an, frisch gebackener Ehemann zu sein? „Gut“, sagt Stolz und strahlt, „nur manchmal ist das mit dem Ring noch etwas ungewohnt.“ Von seinen Kollegen hat Jens Lehmanns Stellvertreter übrigens noch gar kein Geschenk zur Hochzeit bekommen. „Wir haben so oft gespielt, da blieb wahrscheinlich keine Zeit“, vermutet Stolz und hofft: „Vielleicht wird es nächste Woche nachgereicht.“ Bleibt nur zu hoffen, dass es die Kameraden bei all den sportlichen Problemen nicht vergessen...