nach oben
Der Einsatz von Gabriel Trujillo lohnte sich: Den Herren 30 des TC Wolfsberg gelang ein wichtiger Sieg. Foto: Ketterl
Der Einsatz von Gabriel Trujillo lohnte sich: Den Herren 30 des TC Wolfsberg gelang ein wichtiger Sieg. Foto: Ketterl
06.07.2016

Wolfsberg-Teams überwiegend auf Erfolgskurs

Pforzheim. Im Tennis haben sich die Herren 65 des TC Wolfsberg in der Regionalliga bereits den Titel gesichert. Den Herren 30 gelang im Kampf um den Klassenverbleib der entscheidende Sieg. Doch nicht alle Teams waren erfolgreich.

In der Badenliga unterlag das zweite Team des TCW beim Zweiten TC Schönberg mit 1:8. Den Ehrenpunkt holte Tom el Safadi. Gegen den ebenfalls unbesiegten Tabellenführer TK GW Mannheim folgte ein 3:6. Felix Wild bezwang an Position 3 den Polen Juan Pablo Brzezicki, ansonsten siegten aber nur noch zwei Pforzheimer Doppel. Die entscheidenden Spiele im Abstiegskampf stehen aber noch aus.

Die Herren 30 des TC Wolfsberg haben sich in der Regionalliga durch ein 7:2 beim direkten Konkurrenten Wiesbadener THC am letzten Spieltag doch noch den Klassenverbleib gesichert. Spitzenspieler Gabriel Trujillo, Thomas Frank, Steven Schüller, Christoph Kull und Norman Dittes entschieden die Partie schon vor den Doppeln. Den für den Klassenverbleib benötigten weiteren Punkt holten dann Trujillo/Schüller.

Die Herren 40 vom Wolfsberg haben das Duell mit Verfolger TC Heilbronn mit 6:3 für sich entschieden und damit nun im Titelrennen alle Trümpfe in der Hand. Xavier Audouy, Marc Müller, Jose Blasi, Stefan Kraus sowie Audouy/Blasi und Müller/Jordi Fuste Grüner punkteten.

Die Herren 50 gewannen in der Regionalliga beim TV Buchschlag mit 8:1. Dank Volker Marzenell, Christopher Juliusson, Thomas Hell, Wolfgang Kunstmann, Carsten Volle und Sasa Dosek war schon nach den Einzeln alles klar.

In der Regionalliga der Altersklasse 55 besiegte der TCW den TC Biberach mit 7:2. Neben Kapitän Udo Betz gewannen Rüdiger Kengelbach, Heiko Knappmann, Ralf Bernhard, Daniel Lang sowie die Doppel Kengelbach/Knappmann und Bernhard/Lang.

Einen wichtigen 5:4-Sieg im Kampf um den Verbleib in der Südwest-Liga sicherten sich die Herren 60. Beim Karlsruher ETV war im Einzel auf Andreas Walther, Hans Nagel und Kapitän Frank Eberhardt Verlass. Zudem siegten Walther/Horst Lehleiter und Eberhardt/Klaus Haller.

Den Herren 65 des TCW reichte ein 4:5 bei Verfolger TC RW Baden-Baden, um die Regionalliga-Meisterschaft feiern zu können. Bruno Renoult, Karl-Heinz Jakob, Armin Lippenberger und Jakob/Lippenberger hielten die erste Saisonniederlage in Grenzen. Die 2. Mannschaft der Herren 65 hat dagegen durch ein 4:5 beim direkten Konkurrenten TV Buchschlag die letzte Chance auf den Verbleib in der Regionalliga verspielt. Das entscheidende Doppel ging im Match-Tiebreak mit 7:10 verloren

Durch ein 5:1 beim TC Waldbronn sicherten sich die Herren 70 des TCW in der Badenliga den Meistertitel. Klaus-Jürgen Lorenz, Artur Hambsch, Hans Nagel, Reiner Hell und Hambsch/Karl Kern punkteten.