nach oben
Der Vertrag des KSC-Spielers Matthias Zimmermann endet im Juni 2012.
Der Vertrag des KSC-Spielers Matthias Zimmermann endet im Juni 2012. © dpa
31.05.2011

Zimmermann-Wechsel: KSC will Klarheit von Gladbach

KARLSRUHE. Fußball-Zweitligist Karlsruher SC will endlich Klarheit über die Zukunft seines Abwehr-Talents Matthias Zimmermann. Daher hat der Verein für die kommende Woche einen Termin mit dem angeblichen Interessenten Borussia Mönchengladbach vereinbart, erklärte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther am Dienstag.

«Beim KSC passt Matthias Zimmermann ins Konzept, wir verschenken ihn nicht», sagte der 51-Jährige. Es gebe vom Bundesligisten Borussia auch noch keine Anfrage für den 18 Jahre alten Rechtsverteidiger, der in Karlsruhe noch einen Vertrag bis 30. Juni 2012 hat.

Zimmermann hatte vor gut zwei Wochen nach dem letzten Zweitliga-Spieltag bekanntgegeben, dass er sich mit Mönchengladbach auf einen Dreijahres-Vertrag geeinigt habe. «Jetzt müssen sich noch die beiden Vereine einigen», sagte der schnelle und technisch begabte Profi, der für die Karlsruher bereits 50 Zweitliga-Spiele bestritt.

Eine Ablöse würde dem klammen KSC finanziell helfen. Zudem braucht der Verein eine Entscheidung in der Personalie, um bei der Planung des Kaders für die kommende Saison mehr Klarheit zu erhalten.