nach oben
19.08.2018

Zwei Pforzheimer Clubs in der B2 spitze

Pforzheim. Nach überzeugenden Auftaktsiegen teilen sich Aufsteiger SV Kickers sowie der SC Pforzheim in der Kreisliga B 2 die Tabellenführung. Absteiger Gräfenhausen gab das Spiel gegen Schömberg aus der Hand.

Weiler II – SC Pforzheim 0:6. Astreiner Saisonstart des SCP: Krajnovic (13./40.) und Neset (19.) sorgten für eine komfortable Aus-gangsposition für den zweiten Durchgang, den die Gäste ebenso dominierten. Kunze (54./60.) und Erdogan (69.) machten für den SCP alles klar.

Langenalb II – Steinegg 1:1. Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, die dank Finter in Front gingen (30.). Doch Pojtingers Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff (40.) küsste die Gäste wach. Im zweiten Durchgang war die Partie völlig offen, weitere Tore blieben aus. Am Ende steht daher eine gerechte Punkteteilung.

Kickers Pforzheim – Engelsbrand II 6:0. Gelungener Start für den ambitionierten Aufsteiger: Schon zur Halbzeit führten die Kickers mit drei Toren, drei weitere sollten dazukommen. Cham traf drei Mal, je ein Tor steuerten Wild, Kalliou und Zahn bei.

Pfinzweiler – Büchenbronn II 0:2. Überlegen, aber glücklos agierten die Büchenbronner im ersten Durchgang, torlos ging es in die Kabinen. Die Gäste hatten also Nachholbedarf – und kamen dem nach: Leuzzi traf zum 0:1 (60.), Jordan machte kurz vor Schluss den Sack zu (88.). Verdienter, aber etwas glücklicher Sieg, hatte Pfinzweiler doch zweimal nur Aluminium getroffen.

Gräfenhausen – Schömberg 1:3. Absteiger Gräfenhausen machte seine Sache erst gut: Radtke nutzte einen Standard zur Führung (26.). Doch Kugele glich mit dem Pausenpfiff aus. Mesaros (70.) und Jakob (77.) sicherten Schömberg dann sogar den Sieg.

Unterreichenbach/Schwarzenberg II – Conweiler-Schwann II 2:1. Nach zähem ersten Durchgang nutzte Gailer die erste Chance zum 0:1. Doch die Hausherren hatten die richtige Antwort parat: Postwendend köpfte Kappler ein (61.). Wüst von Unterreichen-bach/Schwarzenberg II entschied die Partie dann per Abstauber.

Dillweißenstein – Ellmendingen II 0:1. Eine zähe Partie mit dem besseren Ende für die etwas bessere Mannschaft. Nach der GäFührung durch Paci (48.) bemühte sich der Gegner um den Ausgleich, kam jedoch nicht zu zwingenden Chancen. mimo