nach oben
17.09.2015

Zwei Pforzheimer Derbys in der Landesliga im Mittelpunkt

Pforzheim. In der Fußball-Landesliga Mittelbaden jagt ein Pforzheimer Derby das nächste. An diesem Spieltag stehen gleich zwei Derbys auf dem Programm.

Nachdem TuS Bilfingen den 1. FC Ersingen am vergangenen Wochenende mit 4:2 bezwungen hat, will der Spitzenreiter nun auch im Duell der Aufsteiger am Samstag beim 1. CfR Pforzheim II als Sieger vom Platz gehen. Anpfiff im Holzhofstadion ist um 18 Uhr – für Bundesliga-Sky-Gucker also die beste Zeit, sich ein weiteres packendes Spiel anzuschauen. In der vergangenen Kreisliga-Saison trennte man sich 2:2 und 0:0. Mit einem Remis würde sich die CfR-Reserve (Platz 11) wohl auch diesmal zufrieden geben, die offensivstarken Bilfinger wollen dagegen ihren Siegeszug fortsetzen und die Tabellenführung verteidigen.

Das zweite Derby steigt am Sonntag, wenn um 15 Uhr der FC Ersingen den FC Nöttingen II empfängt. Wie Derby geht, wissen die Ersinger mittlerweile. Wie man eines gewinnt, noch nicht. Und auch gegen die junge Nöttinger Mannschaft wird es schwer, drei Punkte einzufahren, zumal sich die Rhein-Truppe in der Landesliga akklimatisiert hat. Mit Platz sechs stehen die Lila-Weißen gut da und diesen Rang wollen sie nun auch festigen.

Die nächsten drei Punkte hat der 1. FC Birkenfeld als Tabellenzweiter gegen den Neunten VfR Kronau am Sonntag daheim (15 Uhr) fest eingeplant. Und die letzten beiden Duelle konnte man auch mit 3:1 und 3:0 für sich entscheiden. Die Spfr Feldrennach haben dagegen mit dem Dritten ATSV Mutschelbach (Samstag, 16 Uhr) eine extrem schwierige Aufgabe zu bewältigen.