nach oben
12.11.2015

Zwei ganz hohe Hürden

Pforzheim. Während Tischtennis-Badenligist TTG Kleinsteinbach/Singen spielfrei ist, wird der TTC Dietlingen in der Verbandsliga gleich zweimal gefordert. Zuerst müssen die Asse um Denis Mujdrica am Samstagabend beim Spitzenreiter in Eggenstein ihre Visitenkarte abgeben, am Sonntagmorgen gastieren sie beim starken ASV Grünwettersbach III.

Ein Zähler aus diesen beiden Partien wäre schon ein Erfolg.Mit einem Zähler möchte sich in der Verbandsklasse Süd die TTG Kleinsteinbach/Singen II hingegen nicht zufriedengeben. Gegen Schlusslicht PS Karlsruhe sollten Jan Christoph & Co doppelt punkten.

Ungleich schwerer dürfte die Heimaufgabe für den TTC Dietlingen II gegen Tabellenführer Ettlingen sein. Oder können Marco König und seine Mitstreiter etwas holen?

Vier Wochen pausierten Wilferdingens Frauen in der 3. Liga, jetzt wartet das schwere Auswärtsspiel beim BSC Rapid Chemnitz (zuletzt dreimal siegreich). In der Oberliga sind Dietlingens Frauen in Frickenhausen gefordert. Der TTC Tiefenbronn (Verbandsliga) will beim Gastspiel in Brühl in die Erfolgsspur zurückkehren. aj