nach oben
Alter Hase am Schießstand: Valerian Sauveplane ist erstmals die Nummer eins in der KKS-Reserve. Foto: Faulhaber
Alter Hase am Schießstand: Valerian Sauveplane ist erstmals die Nummer eins in der KKS-Reserve. Foto: Faulhaber
10.10.2017

Zweitliga-Schützen der KKS aus Königsbach vor Start in die neue Saison

Königsbach-Stein. Die Königsbacher Zweitliga-Schützen starten am kommenden Wochenende in ihre vierte Saison in der zweiten Bundesliga Südwest Luftgewehr. Während das KKS-Erstliga-Team mit einem „Heimspiel“ beginnt, muss die Reserve am Sonntag, 15. Oktober, zu ihren ersten beiden Wettkämpfen beim SV Affalterbach antreten. „Die Mannschaft geht hochmotiviert in die neue Saison“, freut sich KKS-Coach Philipp Wüst. „Die Schützinnen und Schützen haben bereits in den Vorbereitungswettkämpfen in Königsbach tolle Ergebnisse und Leistungen gezeigt.“

Die Mannschaft bleibe gegenüber dem Vorjahr relativ unverändert, werde allerdings bei den kommenden Wettkämpfen durch den einen oder anderen Schützen aus der ersten Mannschaft unterstützt. Darüber hinaus würden – wie schon in den vergangenen Jahren – Schützen aus der dritten Mannschaft die Möglichkeit bekommen, in der zweiten Liga Erfahrungen zu sammeln.

In Affalterbach geht es zunächst am Vormittag gegen den SSV Leingarten, am Nachmittag schießen die Königsbacher gegen die Gastgeber. Für den KKS werden folgende Schützen auflaufen: Valerian Sauveplane, Dominic Merz, Yvonne Wrobel, Hannes Hummel und Stefan Duss. Eventuell wird, so Wüst, auf Position zwei oder drei noch ein Schütze aus der ersten Mannschaft dazu kommen, das entscheide sich kurzfristig. Valerian Sauveplane ist der erfahrenste ausländische Schütze beim KKS Königsbach, er ist Mitglied im französischen Nationalkader und normalerweise in der ersten Mannschaft vertreten. Auch Dominic Merz und Yvonne Wrobel sind seit Jahren in den Bundesligamannschaften des KKS etabliert. Hannes Hummel gehört seit der Saison 2016/2017 zum Team. „Er hat sich super integriert und ist eine tolle Unterstützung“, lobt Wüst. Stefan Duss vervollständigt die „Zweite“ bereits in der dritten Saison.

Harte Nuss zum Auftakt

Wie der Coach zu bedenken gibt, wird der Saisonstart keine leichte Aufgabe für sein Team. Der SSV Leingarten sei als beste Relegations-Mannschaft in die Zweite Liga aufgestiegen. In dem ausgewogenen Team schießen erfahrene Bundesliga-Schützen wie Matthias Dierolf, der früher für den KKS Königsbach an den Schießstand ging. „Das wird eine harte Nuss werden“, befürchtet Wüst.

Von der Heimmannschaft SV Affalterbach weiß er, das ihr Trainer, Knut Böttig, „ein alter Hase in der Bundesliga“, mit dieser Besetzung bereits in der ersten Bundesliga vertreten war. Das Team, das gerade abgestiegen ist, werde in der kommenden Saison vor allem junge Schützen integrieren. Dazu gehöre etwa Colin Fix, der beim KKS Ispringen groß geworden sei. Wüst indes setzt zum Saisoneinstieg auf die Erfahrung seiner Mannschaft.