50 Jahre nach Gewalt an Christopher Street: Polizeichef bedauert

New York (dpa) - Rund ein halbes Jahrhundert nach den Unruhen an der legendären Schwulenbar «Stonewall Inn» hat sich einer der Chefs der New Yorker Polizei für die Gewalt durch Einsatzkräfte entschuldigt. «Die durchgeführten Maßnahmen der New Yorker Polizei waren falsch - ganz einfach», sagte James O'Neill vor dem «Pride Month» in New York. Das was damals passiert sei, hätte nicht geschehen dürfen. Im «Stonewall Inn» in der New Yorker Christopher Street war es nach einer Polizeirazzia 1969 zum Aufstand von Homosexuellen gekommen.