230922_Leiter
In seinem Kommentar geht PZ-Chefredakteur Alexander Huberth der Frage nach, ob rechte Parteien erneut auf dem Vormarsch sind.   Foto: picture alliance/dpa | Philipp von Ditfurth | PZ

Beginnt nun das Zeitalter der radikalen Rechten?

Vor knapp einem Jahr staunte die Welt über Deutschland, weil es ein Sozialdemokrat geschafft hatte, Regierungschef zu werden. Das war deshalb verwunderlich, weil die Sozialdemokratie zuvor jahrelang als unheilbare Patientin galt. Dann war plötzlich Olaf Scholz Kanzler, in Spanien regierte ein Sozialist, in Schweden eine Sozialdemokratin – die politische Linke feierte ihre Wiedergeburt. Gleichzeitig schien der Spuk der rechten Populisten gestoppt zu sein.

Kommentar von PZ-Redakteur Alexander Huberth

Dabei hätte schon das Beispiel der SPD zeigen müssen, dass langfristige Vorhersagen auch in der

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?