Boeing verliert ersten 737-Max-Kunden an Airbus

Chicago (dpa) - Boeing hat nach dem Startverbot für seinen Mittelstreckenjet 737 Max den ersten Kunden an den europäischen Rivalen Airbus verloren. Der saudi-arabische Billigflieger Flyadeal will künftig mit einer reinen Airbus-Flotte unterwegs sein. Die Gesellschaft werde ihren bestehenden Vorvertrag über bis zu 50 Jets der 737-Max-Reihe nicht festzurren. Der Flugzeugtyp muss nach zwei Abstürzen mit insgesamt 346 Toten seit Mitte März weltweit am Boden bleiben. Eine umstrittene Boeing-Steuerungssoftware steht nach ersten Erkenntnissen als mögliche Unglücksursache im Verdacht.