Brandbekämpfung auf Truppenübungsplatz wird forciert

Lübtheen (dpa) - Nach der Sicherung angrenzender Ortschaften wollen die Einsatzkräfte nun dem verheerenden Waldbrand auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz bei Lübtheen in Mecklenburg-Vorpommern direkt zu Leibe rücken. Heute werden nach Angaben des Führungsstabes erstmals Löschfahrzeuge der Feuerwehr und Wasserwerfer der Polizei in das Brandgebiet vorrücken, das wegen der hohen Munitionsbelastung nur beschränkt zugänglich ist. Den Weg frei gemacht, haben Räumpanzer der Bundeswehr in ausgewählten, weniger belasteten Arealen. Über diesen Schneisen sollen nun Löschfahrzeuge auf das Gelände vorrücken.