Brexit: Druck auf May steigt - Neue Pässe ohne EU-Hinweis

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May steht unter massivem Druck, die beantragte Verlängerung der Brexit-Frist stichhaltig zu begründen. Am Mittwoch wollen die Staats- und Regierungschefs bei einem EU-Sondergipfel über die britische Bitte entscheiden. Während sich der Brexit-Streit zieht, geht es bei den britischen Reisepässen ganz schnell: Trotz der Brexit-Verschiebung fehlt auf den Dokumenten bereits die Bezeichnung «Europäische Union». Die burgunderfarbenen Pässe werden seit dem 30. März ausgegeben - einen Tag nach dem ursprünglich geplanten EU-Austritt.