Bundestag berät über Gesetz zur Fachkräfteeinwanderung

Berlin (dpa) - Nach monatelangem Ringen berät der Bundestag heute erstmals über das Fachkräfteeinwanderungsgesetz). Alle Fachkräfte aus Staaten jenseits der EU, die über einen Arbeitsvertrag und eine anerkannte Qualifikation verfügen, sollen demnach in den entsprechenden Berufen in Deutschland arbeiten können. Entfallen soll die Beschränkung auf besonders vom Fachkräftemangel betroffene Engpassberufe. Im Grundsatz verzichtet werden soll auch auf die Vorrangprüfung, ob Deutsche oder EU-Bürger für die Stelle infrage kommen.