Bußgelder wegen Verstößen gegen Datenschutzgrundverordnung

Berlin (dpa) - Die Datenschutzbeauftragten der Länder haben laut einem Medienbericht seit Inkrafttreten der Datenschutzgrundverordnung im vergangenen Mai in mindestens 75 Fällen Bußgelder verhängt. Die Gesamtsumme beträgt laut einer Umfrage der «Welt am Sonntag» 449 000 Euro. Die Zeitung hatte die Datenschutzbeauftragten der Länder befragt. 14 von 16 Bundesländern machten Angaben, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen nicht. Das höchste einzelne Bußgeld stammt laut «Welt am Sonntag» aus Baden-Württemberg. Dort waren Gesundheitsdaten im Internet gelandet.