IMG_2495DachbrandMühlackerBahnhofstr98-0617
Ein Dachstuhlbrand hat in Mühlacker einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. 
IMG_20170614_122036
 

Dachstuhlbrand in Mühlacker – Zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz

Offenbar haben Bitumenarbeiten auf dem Dach eines Wohn- und Geschäftshauses in der Mühlacker Bahnhofstraße am Mittwoch gegen 10.25 Uhr zu einem größeren Brand geführt. Zwei nebeneinander liegende Gebäude wurden vorsorglich evakuiert. Personen kamen nicht zu Schaden.

Großaufgebot der Feuerwehr bei Dachstuhlbrand in Mühlacker
Video

Großaufgebot der Feuerwehr bei Dachstuhlbrand in Mühlacker

Erste polizeiliche Feststellungen haben ergeben, dass im Zuge der am Vormittag durchgeführten Bitumenschweißarbeiten auf einem Flachdach wohl der Dachstuhl eines angrenzenden Holzsatteldaches Feuer fing und rasch in Vollbrand geriet. Nicht zuletzt aufgrund wechselnder Winde musste die Bevölkerung wegen der starken Rauchentwicklung gewarnt werden, die Fenster und Türen geschlossen zu halten.

IMG_2451DachbrandMühlackerBahnhofstr98-0617
Bildergalerie

Dachstuhlbrand an der Bahnhofstraße in Mühlacker

Während der Löscharbeiten der mit mehreren Abteilungen im Einsatz befindlichen Freiwilligen Feuerwehren Mühlacker, Ötisheim, Knittlingen, Illingen und Niefern, drohten die Flammen wegen heruntertropfendem Bitumen auch auf ein darunter liegendes Fitness-Studio überzugreifen. Letztlich gelang es den Wehrleuten gegen 11.50 Uhr aber, den Brand einzudämmen. Allerdings sind noch Nachlöscharbeiten für mehrere Stunden erforderlich, die eventuell bis in den Spätnachmittag hinein andauern und eine weitere Sperrung der Bahnhofstraße bedingen.

Das DRK war mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften vor Ort und übernahm den Transport im Zuge der Evakuierungsmaßnahmen zur nahegelegenen Sporthalle. Davon betroffen waren etwa 15 bis 20 Personen. Voraussichtlich sind die Wohnungen weiterhin bewohnbar, wohingegen das Fitness-Studio und eine gleichfalls in dem Gebäude ansässige Gaststätte ihren Betrieb vorübergehend nicht aufnehmen können. Auch Mühlackers Bürgermeister Winfried Abicht war vor Ort.