Vorlage_Meinungsbeiträge
"Auch Merz’ halbherzige Entschuldigung macht seine Aussagen nicht besser", sagt PZ-Redakteurin Lisa Scharf.   Foto: picture alliance/dpa | Michael Kappeler / PZ

Der Populist ist zurück: Friedrich Merz greift mit seinen "Sozialtourismus"-Aussagen komplett daneben

Da kann man sich beim Lesen schon verwundert die Augen reiben: Deutschland erlebe bei ukrainischen Geflüchteten „Sozialtourismus“, sagt – nicht die rechtspopulistische AfD, von der man nichts anderes erwartet. Sondern Friedrich Merz. CDU-Chef, Oppositionsführer und nicht nur in seiner eigenen Vorstellung schon mindestens nächster Kanzlerkandidat. Was hat ihn da geritten?

Ein Kommentar von PZ-Redakteurin Lisa Scharf

Wer es gut mit Merz meint, sagt, er habe es nicht so gemeint.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?