Vorlage_Meinungsbeiträge
Die beiden PZ-Redakteurinnen Catherina Arndt (links) und Petra Joos zu den Corona-Protesten in China und Deutschland.   Foto: PZ; Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa

Doppelmoral bei Corona-Protesten? Das sagen zwei PZ-Redakteurinnen dazu

Pforzheim/Peking. In China tut sich Ungewöhnliches, eigentlich schon Außergewöhnliches: Menschen gehen auf die Straße, um zu demonstrieren. Sie haben die strikte Null-Covid-Politik Xi Jinpings satt, die nun schon drei Jahre andauert. Auf Twitter ist eine kontroverse Debatte darüber entbrannt, ob es legitim ist, dass diejenigen, die die deutschen Corona-Protestler scharf kritisieren, jene der Chinesen jetzt ideell unterstützen. Oder ob da eine Doppelmoral am Werk ist? Dazu haben zwei PZ-Redakteurinnen ganz unterschiedliche Meinungen.

PRO: PZ-Redaktionsmitglied Catherina Arndt

"Die Hexenjagd in Deutschland war völlig unangebracht."

Die einen werden gefeiert, die anderen verurteilt. Die Reaktionen auf die aktuellen Corona-Proteste in China und in Deutschland könnten nicht unterschiedlicher sein. Aber ist das gerechtfertigt? Nicht wirklich. Die Chinesen haben natürlich

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?