«Dramatisch»: Papst beklagt «grausame Gewalt» in Sri Lanka

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat am Ostersonntag der Opfer der «schweren Attentate» in Sri Lanka gedacht. Er habe die Nachricht über die Anschlagsserie «mit Trauer und Schmerz» vernommen, sagte der Pontifex vor Zehntausenden Gläubigen auf dem Petersplatz. «Ich möchte der christlichen Gemeinschaft, die getroffen wurde, als sie im Gebet versammelt war, und allen Opfern von so grausamer Gewalt meine innige Nähe ausdrücken.» Das Oberhaupt der katholischen Kirche sprach von einem «dramatischen Ereignis».