Geldbeutel
Bild: Symbolbild 

Dreiste Masche: Mann betrügt Ehepaar um dreistellige Geldsumme

Vaihingen an der Enz. Ein Trickbetrüger hat am Mittwochabend ein gutgläubiges Ehepaar hinters Licht geführt und einen Geldbetrag in Höhe von 150 Euro erbeutet. Das betroffene Ehepaar wollte einem Mann helfen, der mit Warnblinklicht an der Straßenseite stand.

Der Täter täuschte vor, Geld für Kraftstoff zur Weiterfahrt zu benötigen, aber nur bulgarisches Bargeld bei sich zu haben. Nachdem das Ehepaar den Wert eines gezeigten bulgarischen 500-Lew-Schein überprüfte, gaben sie dem Täter den Wechselwert von 150 Euro. Der Täter tauschte allerdings den 500-Lew-Schein unauffällig gegen einen gefalteten Schein mit dem ungefähren Geldwert von 2 Euro. Dann fuhr das Paar nichts ahnend davon und bemerkte die Abzocke erst dann, als es zu spät war.

Bei dem Betrüger soll es sich um einen Mann zwischen 52 und 55 Jahren handeln. Er ist etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß, war zum Tatzeitraum unrasiert und mit einem dunkel gemustertem Pullover und schwarzer Hose bekleidet. Hinweise richten sich bitte an die Polizei Vaihingen unter der Nummer 07042/941-0.