Ein Toter bei neuen Konfrontationen an Grenze zu Gaza

Gaza (dpa) - Mehrere militante Palästinensergruppen haben nach neuen Angaben der israelischen Armee rund 150 Raketen aus dem Gazastreifen in Richtung Israel abgefeuert. Dabei erlitt laut israelischen Medien eine Frau in Kirjat Gat gefährliche Gesichtsverletzungen durch Splitter. Ein Mann sei in Aschkelon verletzt worden. Insgesamt drei Häuser in Israel seien von Raketen getroffen worden. Israel reagierte auf die Angriffe mit Panzerbeschuss und Luftangriffen. Dabei wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza ein 22 Jahre alter Palästinenser getötet und sechs weitere verletzt.