Ende der Zeitumstellung nicht in Sicht

Brüssel (dpa) - Das Ende der halbjährlichen Zeitumstellung in der EU ist nicht absehbar. «Es scheint, dass die meisten Mitgliedstaaten mehr Zeit benötigen», heißt es in einem öffentlichen Dokument der rumänischen EU-Ratspräsidentschaft. Am kommenden Donnerstag wollen die für das Thema verantwortlichen EU-Verkehrsminister darüber diskutieren. Eine Entscheidung wird nicht erwartet. Die EU-Kommission hatte im Sommer vorgeschlagen, die Zeitumstellung in der EU schon 2019 abzuschaffen. Anschließend könnte jedes Land selbst entscheiden, ob es dauerhaft Sommer- oder Winterzeit einführen will.