760_0900_98133_kommunaleuropawahl.jpg

FDP plädiert für mehr Entscheidungsfreude

Mühlacker. Unter dem Motto „SIE entscheiden: Bildung – Gewerbe – Handel – Kultur“ hat der Ortsverband der FDP Mühlacker die Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai nominiert. In seinem Impulsvortrag ermutigte Ortsvorsitzender Mischa Dambrowsky die Kandidaten, neue Möglichkeiten zu denken und diese aktiv voranzutreiben. „FDP heißt Freiheit des Einzelnen und Verantwortung für die Gemeinschaft zu leben. Das leitet jeden Freien Demokraten.“

Mit Jens Hanf und Klaus Sämann werden zwei erfahrene Kommunalpolitiker nicht mehr antreten und gehen damit einen konsequenten Weg der Erneuerung. „Es muss einen konstanten Wechsel in der Gemeindepolitik geben, sonst haben wir am Ende die Situation wie in den großen Mühlacker Gemeinderatsfraktionen, dass sich die Vorsitzenden förmlich an ihren Posten klammern und jegliche Neuerung verhindern“, so Sämann in einer Mitteilung an die Presse.

Für die FDP-Gemeinderatsliste konnten laut dem Schreiben 26 Mühlacker Persönlichkeiten aus allen Lebensbereichen gewonnen werden, Handwerker sind ebenso vertreten wie Akademiker. „Mit diesem starken Team können wir selbstbewusst in den Wahlkampf ziehen und unser Wahlziel von mindestens drei Gemeinderäten erreichen“, so Dambrowsky. „Wir freuen uns sehr, dass sich wieder hervorragende Bewerber für eine Kandidatur auf der FDP-Liste interessiert haben. Das zeigt auch, dass die Arbeit der FDP-Fraktion in Mühlacker von vielen Bürgern geschätzt wird“, so Jens Hanf, FDP-Fraktionsvorsitzender im Mühlacker Gemeinderat.

„Bei dieser Wahl wollten wir besonders auch jungen Leuten eine Chance geben, sich kommunalpolitisch zu engagieren und ihre neuen Denkansätze in die Gemeinderatsarbeit einfließen zu lassen,“ so Hanf weiter. In jedem Fall wolle die neue FDP-Fraktion frischen Wind in die Ratsarbeit bringen und neue mutige und kreative Wege beschreiten. „Aber vor allem: Sie wird entscheiden“, heißt es in der Mitteilung.

Zur Wahl stellen sich: Veit Kibele (45), Wilhelm Heidinger (58), Natascha Blattner (42), Mischa Dambrowsky (49), Sven Hauke (22), Johanna Maier (42), Anita Heidinger (54), Achim Reinhold-Schwan (41), Moritz Craiss (20), Tobias Lochmüller (24), Claudio Pigno (46), Ralf Grieser (58), Alexander Dürr (57), Tobias Scheuhing (24), Carsten Volle (53), Sonja Dambrowsky (49), Melanie Müller (33), Hans Peter Walter (67), Ortwin Adam (51), Sabine Bischoff (48), Uwe Landgraf (50), Daniel Weeber (33), Raimund Hartmann (34), Nicole Schwan (39), Cathrin Flößer (37) sowie Irena Craiss (53).