Filmfest München ehrt Ralph Fiennes fürs Lebenswerk

München (dpa) - Sehr gerührt hat der britische Schauspieler und Regisseur Ralph Fiennes auf dem Filmfest München einen Ehrenpreis für sein Lebenswerk entgegengenommen. Der Brite startete seine Karriere in den 1980er Jahren am Theater. Er spielte auch bei der Royal Shakespeare Company. Seinen internationalen Durchbruch hatte er 1993 in Steven Spielbergs Holocaust-Drama «Schindlers Liste» mit der Rolle des KZ-Kommandanten Amon Goeth. Bekannt ist er auch für Filme wie «Der englische Patient» oder «Holmes und Watson». In der «Harry Potter»-Filmreihe gab er den bösen Lord Voldemort.