760_0900_97123_Jahreshauptversammlung_Eintracht_Schmie.jpg
Auch bei der Hauptversammlung kommt das Singen nicht zu kurz. Die Chöre des Vereins Eintracht Schmie unterhalten mit eingestimmten Liedern.  Foto: Michael Roller 

Gesangsverein Eintracht Schmie sieht Zukunft gelassen entgegen

Maulbronn-Schmie. Mit einem herzlichen Willkommen wurden die Mitglieder des Gesangvereins Eintracht Schmie von Kassier Thomas Sturm am vergangenen Freitag im Clubhaus des TSV Schmie zur Jahreshauptversammlung begrüßt. Vor dem Bericht des Vorstandes stand noch die Totenehrung für die in 2018 verstorbenen Mitglieder auf der Tagesordnung. Hierzu sang der Männerchor unter der Stabführung von Dirigent Erhard Werthwein das Lied „Stumm schläft der Sänger“. In seinem Bericht lies der Vorsitzende Reinhard Kastner in Wort und Bild die Aktivitäten und Veranstaltungen im vergangenen Jahr Revue passieren.

Als neueste Veranstaltung wies Kastner auf das Sängercafe hin, das zum ersten Mal veranstaltet wurde, allerdings noch ausbaufähig sei. Bei diesem Event haben alle Abteilungen – der Männerchor, Tonschmiede und die Flötengruppe – mitgewirkt. Auch die Hocketse beim Sängertreff sei beim Publikum sehr gut angekommen, so Kastner.

Im Oktober fand der Herbstliederabend mit einem umfangreichen Programm und Gastvereinen statt. Neben den gemeinsamen Veranstaltungen hatte der Männerchor 61 Termine zu wahren, auch der junge Chor Ton-Schmie.de, der von Ursula Pfeil geleitet wird, hatte zahlreiche Auftritte zu verzeichnen. Fortschritte mache außerdem auch die Flötengruppe, berichtet Kastner. Hier treffen sich die jungen Blockflöter, Querflöter und Ukulele-Spieler einmal die Woche im Sängertreff zur Probe.

Großer Dank gilt Dirigenten

Das im vergangenen Jahr stattgefundene Steinbruchfest werde 2019 nicht mehr ausgerichtet, da der Aufwand zum gewünschten Umsatz zu groß sei, berichtet Kastner.

Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für die tatkräftige Unterstützung, besonders bei den Dirigenten Erhard Werthwein vom Männerchor, Ursula Pfeil vom Chor Ton-Schmie.de sowie Sascha Rieger von der Flötengruppe Pinguin. Trotz Stillstand der Mitgliederzahlen ist der Männerchor gut aufgestellt, der junge Chor Ton-Schmie.de ist im Verein fest integriert, die Flötengruppe stagniert und der Verein hat eine solide finanzielle Grundlage, erklärt der Vorsitzende.

Anschließend folgten Berichte der Kassenprüfer, der Chorleiter sowie der Aussprache zu den Tagesordnungspunkten. Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen. Die Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt. Auf dem letzten Tagesordnungspunkt stand „Ausblick 2019 und Verschiedenes“. Hierbei hatten die Vereinsmitglieder die Möglichkeit, ihre Vorschläge für die Zukunft einzubringen.