Griechenland wählt neues Parlament

Athen (dpa) - In Griechenland haben am Morgen die vorgezogenen Parlamentswahlen begonnen. Dies teilte das Innenministerium mit. Alle Umfragen deuten auf einen Machtwechsel hin. Als Favorit gilt die konservative bisherige Oppositionspartei Nea Dimokratia (ND) unter ihrem Präsidenten Kyriakos Mitsotakis. Mit einem Sieg des amtierenden linken Regierungschefs Alexis Tsipras und seiner Syriza-Partei wird nicht gerechnet. Wahlberechtigt sind rund zehn Millionen Bürger. Sie haben die Wahl unter 20 Parteien.