Handelsstreit setzt dem Dax erneut zu

Frankfurt/Main (dpa) - Der raue Wind zwischen den USA und China hat die Anleger wieder in die Flucht getrieben. Die Sorge vor einem eskalierenden Handelskonflikt zog den Dax immer weiter nach unten, am Ende ging der deutsche Leitindex 1,69 Prozent tiefer bei 11 973 Punkten aus dem Handel. Der Euro stieg zuletzt bis auf 1,1230 US-Dollar.