Hotel: Opfer des Busunglücks stammen aus ganz Deutschland

Funchal (dpa) - Bei den Opfern des Busunglücks auf Madeira handelt es sich nach Angaben des Hotels, in dem die Touristen untergebracht waren, um Menschen aus verschiedenen Teilen Deutschlands. Es handele sich um Reisende, die zu unterschiedlichen Zeiten angekommen seien, nicht im eine Gruppe. Das sagte eine Mitarbeiterin des Hotels «Quinta Splendida» in dem Ort Caniço der Deutschen Presse-Agentur. Die Touristen hatten demnach über einen deutschen Reiseveranstalter und dessen portugiesischen Partner Ausflüge gebucht.