IS-Terrormiliz verliert letzte Bastion in Syrien

Damaskus (dpa) - Truppen unter kurdischer Führung haben die letzte Bastion der Terrormiliz Islamischer Staat in Syrien eingenommen. Der Ort Baghus sei befreit und der militärische Sieg erzielt worden, twitterten die Syrischen Demokratischen Kräfte. Damit erreicht der Krieg gegen den IS in Syrien und im Irak nach fast fünf Jahren sein vorläufiges Ende. Der IS hatte 2014 den Höhepunkt seiner Macht erreicht, als er die nordirakische Millionenstadt Mossul überrennen konnte. Die Dschihadisten kontrollierten damals eine riesige Region, die sich über große Teile Syriens und des Iraks erstreckte.