IT-Staatsvertrag passiert den Bundestag

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den Weg für die Digitalisierung der deutschen Verwaltung freigemacht. Die Abgeordneten billigten einen von Bund und Ländern ausgehandelten IT-Staatsvertrag. Darin sind unter anderem bis zu 180 Millionen Euro vorgesehen, um Verwaltungsleistungen bis zum Jahr 2022 auch online zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus wird von Bund und Ländern in Frankfurt am Main eine gemeinsame Behörde zur Föderalen IT-Kooperation namens FITKO errichtet, die die Zusammenarbeit in Fragen der Informationstechnologie verbessern soll.