Kabinett will Erhöhung des Wohngeldes beschließen

Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett will heute unter anderem eine Erhöhung des Wohngelds beschließen. Zum 1. Januar soll der staatliche Mietzuschuss für einen Zwei-Personen-Haushalt von 145 Euro auf 190 Euro im Monat steigen. Von dem Zuschuss profitieren Haushalte mit geringem Einkommen, die zur Miete oder im eigenen Eigentum wohnen und keine Unterstützung wie zum Beispiel Hartz IV bekommen. Von der Neuregelung sollen nach Informationen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (RND) rund 660 000 Haushalte profitieren.