Kapitänin Rackete: Solidarität hat mich berührt

Rom (dpa) - Die Kapitänin der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch, Carola Rackete, hat mit Erleichterung auf ihre Freilassung reagiert. «Mich hat die Solidarität, die mir so viele Menschen ausgedrückt haben, berührt», sagte die 31-Jährige am späten Abend einer Mitteilung einer Sea-Watch-Sprecherin zufolge. Rackete war am Samstag festgenommen worden, nachdem sie das Rettungsschiff «Sea-Watch 3» mit 40 Migranten an Bord unerlaubt nach Italien gefahren hatte. Gestern hatte ein Ermittlungsrichter den Hausarrest für die Kapitänin Rackete aufgehoben.