Kirchentag eröffnet: Warnung vor Spaltern und Hetzern

Dortmund (dpa) - Mit einem Appell gegen eine gesellschaftliche Spaltung und für mehr Zusammenhalt ist am Abend der Evangelische Kirchentag in Dortmund eröffnet worden. Mit Blick auf wachsenden Nationalismus sagte Kirchentagspräsident Hans Leyendecker, die Vokabel «Heimat» sei eines der schönsten Worte. Wer aber Nation und Volk zu Gott mache, der lästere Gott, betonte er beim zentralen Gottesdienst zum Start. Zu dem Großereignis unter dem Motto «Was für ein Vertrauen» werden bis Sonntag 118 000 Teilnehmer aus rund 70 Ländern erwartet.