760_0900_102649_Spiel.jpg
„Just One“ heißt das „Spiel des Jahres“ 2019.  Foto: Asmodee 

Kolumne "Spiele-Ecke": "Spiel des Jahres" mit Haken

Da ist das Ding“ würde Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn sagen: Das „Spiel des Jahres“ 2019. „Just One“ heißt der Nachfolger von „Azul“ (2018), „Kingdomino“ (2017) und „Codenames“ (2016).

Auch über die PZ war das am Mittwoch zu lesen. Aber: Ist es auch für jedermann etwas? Ich habe da so meine Zweifel.

„Durch seine Einfachheit genial“ sei das Spiel, so die Jury. Ja, richtig. Familien, die selten zu Spielen greifen, dürften dabei ihren Spaß haben. Vielspieler und reine

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?