Kühnert-Thesen: DIW-Chef sieht «Exzesse» in Marktwirtschaft

Berlin (dpa) - DIW-Chef Marcel Fratzscher sieht «Exzesse» innerhalb der Sozialen Marktwirtschaft und hat die Politik zu umfassenden Reformen aufgefordert. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung sagte der dpa nach den umstrittenen Aussagen von Juso-Chef Kevin Kühnert: «Die Soziale Marktwirtschaft funktioniert nicht so, wie sie funktionieren sollte. Ich teile nicht die Kritik Kühnerts zu sagen, wir brauchen eine sozialistische Marktwirtschaft. Aber es gibt viel Missbrauch in der Sozialen Marktwirtschaft.»