Metzelder: Kein Statement zum Amt des DFB-Präsidenten

Berlin (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder hat betont, dass er derzeit keine Stellungnahme zu Spekulationen um den Posten des DFB-Präsidenten abgeben will. «Ich bitte um Verständnis, dass ich mich zu diesen Themen momentan nicht öffentlich äußern will», sagte der 38-Jährige im Interview des Berliner «Tagesspiegel». Nach dem Rücktritt von Reinhard Grindel war Metzelder als möglicher Kandidat für das Spitzenamt im deutschen Fußball genannt worden.