Militärrat im Sudan lässt Gefangene einer Rebellengruppe frei

Khartum (dpa) - Der Militärrat im Sudan hat in Vorbereitung auf weitere Verhandlungen mit der Opposition 235 Gefangene einer Rebellengruppe aus dem Gefängnis entlassen. Der Militärratsvorsitzende Jamal Omar sagte Staatsmedien zufolge, der Schritt solle zeigen, dass das Gremium Frieden und Stabilität in dem Land sicherstellen wolle. Die Opposition hatte die Freilassung Gefangener gefordert. Nach drei Jahrzehnten an der Macht war der sudanesische Präsident Omar al-Baschir im April von den Streitkräften gestürzt worden. Seitdem ringen die Militärführung und die Opposition um die Bildung einer Übergangsregierung.