Mögliche Zollverschiebung treibt Dow weiter an

New York (dpa) - Eine mögliche Verschiebung von Strafzöllen der USA auf Importe aus Mexiko ist bei den Investoren in den USA gut angekommen. Der Dow, der lange Zeit nur leicht im Plus gelegen hatte, baute die Gewinne im späten Handel aus und schloss 0,71 Prozent höher bei 25 720 Punkten. Der Euro notierte im späten US-Handel mit 1,1271 US-Dollar.