Mordversuch an Tochter: Siebeneinhalb Jahre Haft für Vater

Trier (dpa) - Weil er seine schwerkranke Tochter töten wollte, ist ein Vater zu siebeneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Landgericht Trier sprach den 63-Jährigen des versuchten Mordes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig. Der Vater hatte ihr mit einem Messer lebensgefährliche Verletzungen zugefügt. Die 36-Jährige leidet an einer unheilbaren Augenkrankheit mit fortschreitender Erblindung. Zuletzt kamen Angst- und Panikattacken dazu. Der Vater hatte gestanden, dass er seine Tochter töten wollte, um sie von ihrem Leiden zu erlösen.