Nach Absturz: Eurofighter-Geschwader nimmt Flüge wieder auf

Laage (dpa) - Eine Woche nach dem Absturz zweier Eurofighter an der Mecklenburgischen Seenplatte heben die Flugzeuge des Geschwaders heute erstmals wieder ab. Wie ein Sprecher des Geschwaders 73 «Steinhoff» in Laage bei Rostock erklärte, wird der Flugbetrieb mit täglich zwei Trainingsflügen wieder aufgenommen. Laut Luftwaffe sollen zunächst nur die Fluglehrer an den Start gehen. Bei einer Luftkampfübung waren am vergangenen Montag zwei Eurofighter in größerer Höhe kollidiert und abgestürzt. Ein Pilot rettete sich mit dem Schleudersitz und wurde verletzt, der andere starb.