Nach Busunglück auf A9 Suche nach Unglücksursache

Leipzig (dpa) - Nach dem Busunglück auf der Autobahn 9 bei Leipzig mit einer Toten und neun Schwerverletzten läuft die Suche nach der Unglücksursache. Die Autobahnpolizei erklärte gestern Abend, man gehe nach ersten Ermittlungen davon aus, dass ein sogenannter Sekundenschlaf des Fahrers zu dem Unfall geführt habe. Diesen Verdacht wollte eine Polizeisprecherin am Morgen aber nicht bestätigen. Bei dem Unfall bei Bad Dürrenberg an der Landesgrenze zwischen Sachsen-Anhalt und Sachsen kam eine Frau ums Leben.