Post darf Briefporto deutlich anheben

Berlin (dpa) - Verbraucher müssen sich auf ein deutlich höheres Briefporto einstellen. Der sogenannte Preiserhöhungsspielraum soll nach Vorstellung der Bundesnetzagentur um 10,6 Prozent steigen. Damit ist gemeint, dass die Gesamtmenge aller Einzelsendungen sich entsprechend verteuern kann. Das Porto für einen Standardbrief könnte aber noch stärker steigen. Branchenkreisen zufolge ist eine Anhebung von 70 auf bis zu 90 Cent möglich. Andere Briefarten wie Maxi-Brief oder Postkarte würden sich dann gar nicht oder kaum verteuern.