prok
Zwei PZ-Mitarbeiterinnen sind sich uneinig, wie politisch der ESC sein sollte.   Foto: Meyer | Büttner/dpa

Pro & Contra: Muss der ESC politisch sein?

Beim Eurovision Song Contest sollte es doch eigentlich um Musik gehen, oder nicht? Am Samstag findet das Finale des Wettbewerbs statt. Zwei PZ-Redakteurinnen sind sich uneinig, wie politisch diese Veranstaltung sein sollte.

Pro: PZ-Redaktionsmitglied Catherina Arndt

„Etwas, das schon immer politisch war, kann nie unpolitisch werden.“

Reisen wir doch mal zurück in das Jahr 1956 – zum ersten Eurovision Song Contest. Knapp ein Jahrzehnt zuvor endete der Zweite Weltkrieg, Europa war zerstört – und gespalten. Ein internationaler Musikwettbewerb sollte helfen, die Völker zu

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?