Renten steigen um mehr als drei Prozent

Berlin (dpa) - Die rund 21 Millionen Rentner erhalten zum 1. Juli spürbar höhere Bezüge. In Westdeutschland legen die Renten um 3,18 Prozent zu, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Der Bundesrat billigte am eine entsprechende Verordnung. Die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung, Gundula Roßbach, sagte: «Mit der Rentenanpassung in diesem Jahr erleben wir seit 2014 eine Steigerung der Renten im Westen von 15 Prozent und im Osten von 20 Prozent.» Das übertreffe die Preissteigerung in diesem Zeitraum deutlich.